Laufrad ab 2 Jahren

Das Laufrad ab 2 Jahren

Mit einem Laufrad ab 2 Jahren können Eltern ihre Kinder an das Fahrradfahren heranführen. Ein Laufrad schult den Gleichgewichtssinn und die Körperbeherrschung von Kindern. Gleichzeitig haben Kinder auf einem Laufrad jederzeit ein sicheres Gefühl, weil sie stets den Boden unter ihren Füßen spüren.

Platz 1: Laufrad Medium von Puky / Das Laufrad ab 2 Jahren

Laufrad ab 2 Jahren Laufrad Medium von PukyPuky ist bereits seit vielen Jahrzehnten für hochwertige Laufräder und Fahrräder für Kinder bekannt. Das Laufrad Medium von Puky ist ein sehr beliebtes Modell, das sich für Kinder ab einem Alter von zwei Jahren eignet. Auf dem Laufrad Medium von Puky können kleine Kinder ihren Gleichgewichtssinn schärfen und sich auf das Fahren auf einem Fahrrad vorbereiten. Mit einem Gewicht von nur 3,5 kg zählt das Modell zu den leichtesten Laufrädern auf dem Markt. Besonders praktisch ist, dass alle wichtigen Komponenten des Laufrads verstellbar sind. Bei Bedarf lassen sich zum Beispiel Sattel und Lenker in der Höhe neu justieren. So kann das Laufrad mit dem Kind, das es benutzt, mitwachsen.

Kennzeichnend für die Laufräder von Puky ist der tiefe Einstieg. Auch das Laufrad Medium verfügt über einen Rahmen mit tiefem Einstieg und einem robusten Trittbrett. Der Rahmen des Laufrads hat eine stoßfeste Pulverbeschichtung. Zudem hat das Laufrad zwei Schaumreifen sowie Sicherheitslenkergriffe. Beim Puky Laufrad Medium sind sowohl der Lenker als auch die Räder kugelgelagert.

Direkt zum Angebot auf amazon

 

Platz 2: Kettler Speedy 2.0

Kettler-Laufrad-Speedy-2.0Das Speedy 2.0 von Kettler ist ein hochwertiges Laufrad für Kinder ab zwei Jahren. Das Laufrad besteht aus einem sehr robusten Stahlrohrrahmen, der zusätzlich mit einer kratzfesten Acrylbeschichtung versehen ist. Zudem verfügt das Modell über zwei Kunststoffräder. Bevor das Laufrad von Kettler genutzt werden kann, müssen Gabel, Vorderrad sowie Sattelstange montiert werden. Da im Lieferumfang des Laufrads eine ausführliche Bauanleitung enthalten ist, stellt die Montage in der Regel kein Problem dar.
Das Kettler Speedy 2.0 besitzt einen Sattel, der in der Höhe verstellbar ist und sich somit individuell auf die Größe des Kindes anpassen lässt. Außerdem ist der Lenker mit einer besonderen Polsterung versehen. Diese schützt Kinder bei einem möglichen Sturz mit dem Laufrad. Der Polsterschutz verhindert, dass das Kind im Falle eines Sturzes direkt auf den Lenker fällt.

Direkt zum Angebot auf amazon

 

Platz 3: Bandits & Angels Laufrad 2-in-1

Laufrad ab 2 JahrenBandits & Angels produziert hochwertige Lauflernräder für Kinder in verschiedenen Altersklassen. Für die Herstellung der Laufräder kommen bei der Marke aus den Niederlanden sowohl Holz als auch Metall zum Einsatz. Das Bandits & Angels Laufrad 2-in-1 ist ein sehr beliebtes Modell mit einem Holzrahmen. Die Besonderheit dieses Modells ist der umkehrbare Rahmen. Durch den speziellen Rahmen lässt sich das Bandits & Angels Laufrad 2-in-1 an die Größe des Kindes anpassen. In der niedrigsten Version hat das Laufrad der niederländischen Marke eine Sitzhöhe von 30 cm. Mit dieser Sitzhöhe kann es ohne Probleme von Kindern ab einem Alter von etwa zwei Jahren genutzt werden.
Wird das Kind größer, so kann der Holzrahmen unkompliziert und mit wenigen Handgriffen umgedreht werden. Dadurch wird die Sitzposition erhöht, sodass auch größere Kinder bequem auf dem Laufrad sitzen.

Direkt zum Angebot auf amazon

 

Platz 4: Gosfun Kinderdreirad mit Klappfunktion

Laufrad ab 2 JahrenDas Gosfun Kinderdreirad ist ein hochwertiges Fahrzeug, mit dem kleine Kinder an das Fahrradfahren herangeführt werden können. Das Fahrzeug verfügt über zwei Hinterräder sowie ein Vorderrad. Gesteuert wird das Kinderdreirad von Gosfun über eine Lenkstange. Viele Kinder tun sich zu Beginn schwer, gleichzeitig in die Pedale zu treten und das Dreirad zu lenken. In diesem Fall können Eltern zunächst eine Schubstange an das Dreirad anbringen. Eine solche Schubstange erlaubt den Eltern, ihr Kind anzuschieben und die Lenkung des Dreirads zu kontrollieren.
Als besonders praktisch erweist sich die Klappfunktion, über die das Kinderdreirad von Gosfun verfügt. So kann das Kinderdreirad mit wenigen Handgriffen auf ein kompaktes Format zusammengefaltet werden. Eltern können das Gosfun Kinderdreirad dank der Klappfunktion ohne Probleme im Kofferraum ihres Autos transportieren.

Direkt zum Angebot auf amazon

 

Platz 5: Bandits & Angels Laufrad

Bandits & Angels LaufradDas Bandits & Angels Laufrad in der Farbe Grau kann von Kindern ab einem Alter von zwei Jahren zum Training des Gleichgewichtssinns genutzt werden. Das Lauflernrad verfügt über einen Rahmen mit tiefem Einstieg sowie einem Trittbrett. Außerdem lassen sich der Sattel und der Lenker des Laufrads verstellen und individuell auf die Größe des Kindes anpassen. So ist der Sattel zwischen 29 cm und 39 cm verstellbar. Der Lenker des Bandits & Angels Laufrads lässt sich zwischen einer minimalen Höhe von 49 cm und einer maximalen Höhe von 55 cm verstellen.
Eine besondere Stärke des Laufrads ist die extrem robuste Verarbeitung. Das Laufrad besteht aus einem sehr stabilen Metallrahmen mit einer Pulverbeschichtung. Am Metallrahmen sind zwei Räder angebracht, die aus Kunststoff hergestellt und dementsprechend wartungsfrei sind.

Direkt zum Angebot auf amazon

 

Ab welchem Alter empfiehlt sich die Anschaffung eines Laufrads?

Die meisten Hersteller von Laufrädern geben für ihre Produkte eine Altersempfehlung ab. So erachten viele Hersteller eine Altersspanne von zwei bis fünf Jahren als sinnvoll. Ob ein Laufrad ab 2 Jahren geeignet ist, hängt allerdings auch von anderen Faktoren ab. Bei der Frage, ob sich die Anschaffung eines Laufrads lohnt, sollte nicht nur das Alter des Kindes berücksichtigt werden. Wichtig ist auch immer der individuelle Entwicklungsstand des Kindes. Grundlegende Voraussetzung ist, dass das Kind bereits sicher laufen kann.

Was sollte beim Kauf eines Laufrads beachtet werden?

Eltern, die für ihr Kind ein Laufrad kaufen möchten, sollten vor allem auf die richtige Größe achten. Ein zu großes oder zu kleines Laufrad wird dem Kind kaum Freude bereiten. Wichtig ist vor allem die Sattelhöhe des Laufrads. Wenn das Kind auf dem Sattel sitzt, muss es mit beiden Füßen den Boden erreichen können. Häufig sieht man Kinder auf Laufrädern, die nur mit ihren Zehenspitzen auf den Boden kommen. In diesem Fall wird sich das Kind auf dem Laufrad unsicher fühlen. Außerdem kann sich das Kind nicht kräftig abstoßen, was das Fahren mit dem Laufrad deutlich erschwert.

Um ein Laufrad in der perfekten Größe kaufen zu können, sollten Eltern zumindest die Körpergröße ihres Kindes wissen. Ideal ist es, wenn zudem die Schrittlänge berücksichtigt wird.

Laufrad ab 2 Jahren mit oder ohne Bremse kaufen?

Eltern, die ein Laufrad für ihr Kind anschaffen möchten, stehen vor der Frage, ob es ein Modell mit oder ohne Bremse sein soll. Ob das Laufrad über eine Bremse verfügen sollte, hängt vor allem vom Alter des Kindes ab. Grundsätzlich eignet sich ein Laufrad ab 2 Jahren.

In einem Alter von zwei Jahren sind Kinder in aller Regel motorisch noch nicht in der Lage, ein Laufrad über eine Handbremse selbständig zum Stehen zu bringen.

 

Lenkradeinschlagsbegrenzung 

Wenn es um Lauflernräder für Kinder geht, werden häufig die Vor- und Nachteile einer Lenkradeinschlagsbegrenzung diskutiert. Bei Laufrädern mit einer solchen Begrenzung wird der Winkel, in dem sich der Lenker nach rechts und nach links drehen lässt, eingeschränkt. Der Lenker des Laufrades besitzt also nur noch einen begrenzten Spielraum. Das Ziel dieser Begrenzung besteht darin, Stürze durch abrupte Lenkerbewegungen zu verhindern. Vor allem in der Nutzung des Laufrades ungeübte Kinder neigen dazu, den Lenker ruckartig zu bewegen. Solche Bewegungen können leicht zu einem Umkippen oder einem Sturz mit dem Laufrad führen.

Eine Lenkradeinschlagsbegrenzung erweist sich also insbesondere für Einsteiger als sinnvoll. Sie birgt allerdings auch gewisse Gefahren, wenn es tatsächlich zu einem Sturz kommen sollte. Das Problem besteht darin, dass sich der Lenker aufgrund der Einschlagsbegrenzung im Falle eines Sturzes nicht richtig wegdrehen kann. Es besteht die Gefahr, dass das Kind ungünstig auf den Lenker fällt. Ein weiterer Kritikpunkt liegt darin, dass die Lenkradeinschlagsbegrenzung ein unrealistisches Fahrgefühl vermittelt. Auf einem Laufrad ab 2 Jahren mit begrenztem Lenkradeinschlag können Kindern beispielsweise keine engeren Kurven trainiere.

zurück zum Laufrad test