Laufrad mit Bremse

Bremse beim Laufrad? – kommt darauf an!

Bei der Frage, ob Laufrad mit Bremse oder lieber ohne Bremse besser für ein Kind sei, scheiden sich die Geister. Für die Kleinsten, die sich ein Laufrad wünschen, ist eine Bremse eher hinderlich. Sie überfordert das Kind möglicherweise. Die Erfahrungen der Eltern zeigen unterschiedliche Ergebnisse, die vom Gelände und dem Umfeld abhängen sowie von der Bereitschaft des Kindes das Bremsen per Hand zu erlernen.

Eltern, die in Gegenden mit starken Gefällen oder in der Stadt leben, empfehlen ein Laufrad mit Bremse. Eltern, die Ihre Kinder nur auf dem eigenen Grundstück fahren lassen oder in kleineren Orten wohnen, bevorzugen ein Lauflernrad ohne Bremse. Die Entscheidung ist so individuell wie die Kinder, die das kleine Bike benutzen werden.

Sobald die Kleinen sich sicher auf den Beinchen fortbewegen können, ist die Zeit für ein Laufrad ideal. Ein Laufrad trainiert Koordination, Beweglichkeit und das Gleichgewicht – und lässt Kinderaugen leuchten. Außerdem erlangen Kinder mit einem Laufrad Erfahrungen mit dem Abschätzen von Geschwindigkeiten und Distanzen.

Platz 1: Bikfun Kinder Laufrad mit und ohne Bremse

Das perfekte Einsteigerlaufrad

Laufrad mit BremseDas Bikfun Kinderlaufrad zeichnet sich durch seine hohe Verarbeitungsqualität aus und kommt ohne Bremse aus. Gebremst wird mit den Füßen. Ein gepolsterter Sattel und die Lenkstange sind verstellbar und bereiten dem Kind Freude bis es für ein Lauflernrad mit Bremse oder ein Pedalfahrrad bereit ist. Eine integrierte Fußablage gibt dem Kind die Möglichkeit, die Füße bequem abzustellen, wenn das Laufrad rollt. Das Lauflernrad besteht aus leichtem und robusten Karbonstahl, sodass auch die Kleinsten in der Lage sind, das Rad problemlos aufzuheben. Eltern dürfen sich über das geringe Gewicht und die einfache Montage des Lauflernrads freuen. Genauso wie über die Reifen aus EVA-Polymer. Sie benötigen keine Luft, sind durchschlagsicher und wartungsfrei. Das stylishe Design und die Auswahl aus den Farben rosa, blau und schwarz sorgen für den Coolnessfaktor in der Nachbarschaft – die Rückgabegarantie von drei Monaten bei Unzufriedenheit für ein sicheres Gefühl.

Das Lauflernrad ist für Kinder im Alter von 18 Monaten bis zu 5 Jahren geeignet. Die Lenkerhöhe vom Boden beträgt 52 bis 57 cm, die Sattelhöhe 31 bis 44 cm. Der Reifendurchmesser ist 30 cm. Das Rad ist bis zu einem gesicherten Gewicht von 35 kg belastbar. Das gelieferte Set beinhaltet das Bikfun Laufrad, einen Sechskantschlüssel, eine Klingel, eine Sattelklemme, einen Ständer und eine Bedienungsanleitung.

Direkt zum Angebot auf amazon

 

Platz 2: PROMETHEUS Kinderlaufrad 12 Zoll

Supersicher auf dem Prometheus Laufrad mit Bremse

Laufrad mit BremseFür Kinder ab zwei Jahren sowie mit 90 cm Körpergröße ist das Kinderlaufrad Prometheus geeignet. Das kleine blaue Laufrad mit Bremse wurde ganz im Zeichen der Sicherheit konzipiert, das Sicherheitspaket umfasst Lenkerpolster, rutschfeste Handgriffe und einen verstellbaren Seitenständer. Ein ungewöhnlich tiefer Durchstieg ermöglicht dem Kind ein Auf- und Absteigen ohne Stolpergefahr. Lenker und Sattel sind höhenverstellbar, die Lenkstange ist mit Sicherheitspolstern versehen und kann geneigt werden. Das Hinterrad ist mit V-Brake Bremsen ausgestattet und bereitet das Kind optimal auf ein Pedalfahrrad vor. Wie die Lenkstange ist auch der Bremshebel individuell justierbar. Die 30 cm großen Reifen sind mit Luft befüllt und sitzen auf fetzigen Aluminiumfelgen mit abgewinkeltem Schraderventil. Sicherheit und tolles Design sind kein Widerspruch: Das Prometheus Laufrad mit kindgerechten V-Brakes sieht aus wie ein winziges Mountainbike.

Das Montage-Set wird inklusive Werkzeug und bildhafter Montageanleitung geliefert. Die Sattelhöhe beträgt 35 bis 41 cm, die Lenkerhöhe 57 bis 60 cm. Das Prometheus ist 4,9 kg schwer.

Direkt zum Angebot auf amazon

 

Platz 3: Bikestar Kinder Laufrad Lauflernrad

Der unverwüstliche Bikestar

Laufrad mit BremseDie Kombination aus Stahlrohrrahmen und schlagfestem Lack lassen das Bikestar Laufrad mit Bremse jeden Wutanfall überstehen. Das robuste Laufrad für kleine Rabauken ab zwei Jahre ist möglicherweise noch den nachfolgenden Geschwistern zu Diensten. Innerhalb weniger Minuten ist das Rad montiert, das Aufpumpen der Reifen inbegriffen. Mit den breiten zehn Zoll großen Reifen fährt das Laufrad mühelos über die meisten Untergründe, egal ob Waldboden oder Schotterpiste. Lenker und Sattel sind höhenverstellbar. Lenkstange und Bremshebel sind auch in der Neigung zu verstellen, um das Laufrad optimal an die Physiologie des Kindes anzupassen. Mit der kugelgelagerten Lenkung meistert jedes Kind die Kurven. Die Lenkeinschlagsbegrenzung und die rutschfesten Handgriffe sorgen dabei für Sicherheit.

Nur 4,4 kg wiegt das Bikestar Laufrad, die Sattelhöhe beträgt 30 bis 37 cm und die Lenkerhöhe 43 bis 49 cm. Ein stabiler Seitenständer wird mitgeliefert.

Direkt zum Angebot auf amazon

 

Platz 4: Kettler Laufrad „Spirit Air Racing“

Die Corvette für die Minis

mit bremseOb Mädchen oder Junge – die Racing Lackierung in Rot, Weiß und Schwarz stößt auf wilde Begeisterung. Das hochwertig verarbeitete Spirit Air Racing Laufrad begleitet das Kind vom zweiten bis zum fünften Jahr – genug Zeit, um das Bremsen am Bremshebel zu lernen und danach auf ein Pedalfahrrad umzusteigen. Der tiefe Einstieg hilft dem Kind anfangs beim Auf- und Absteigen. Der gepolsterte Sattel wurde von Kinderphysiotherapeuten entworfen und sorgt für ein komfortables Fahrgefühl und eine gute Körperhaltung. Gekapselte Kugellager und die breite 12,5 Zoll Bereifung lassen das Spirit-Air-Racing-Gefühl aufkommen.

Der Sattel ist von 37 cm bis 46 cm verstellbar. Das Spirit Air Racing wiegt 5.5 kg und für eine Belastung bis 50 kg zugelassen.

Direkt zum Angebot auf amazon

 

Platz 5: Puky Kinder Laufrad „LR 1L Br“

Der Hingucker für die Größeren

mit bremseDas Puky „LR 1L BR“ ist für Kinder ab drei Jahren in vielen verschiedenen Farbvarianten erhältlich. Die Verarbeitung ist hervorragend. Das Puky ist der optimale Vorläufer zum Fahrrad ohne Stützräder. Ebenso eignet es sich für Kinder, die aus ihrem ersten Laufrad ohne Bremse herausgewachsen sind. Ein tiefer Einstieg und das Trittbrett machen den Auf- und Abstieg leicht und das spielerische Trainieren des Gleichgewichtssinns bei leichtem Gefälle spannend.

Das Puky Laufrad wird mit einem Seitenständer geliefert und wiegt 5.2 kg. Empfohlen wird eine Körpergröße von 90 cm sowie eine Schrittlänge von 34 cm.

Direkt zum Angebot auf amazon

 

Auch wenn Eltern bei der Vorstellung innerlich zusammenzucken: Gut fallen will gelernt sein. Wer häufig fällt, verliert die Angst. Dadurch sinkt die Verletzungsgefahr beim Fallen und das Selbstvertrauen wächst. Also liebe Eltern: (Handy mal wegstecken), Hände in die Hosentaschen, immer schön mitlaufen und beim ersten Sturz nicht gleich ausflippen! Viel Freude beim gemeinsamen Abenteuer Laufrad.